„Und ich werde segnen, die dich segnen“  1.Mose, 12,3    „בס“ד   „ואברכה מברכיך 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie könnten zu Lebzeiten selber mit eigener Verfügung bestimmen, dass aus Ihrem Nachlass ein gewisser Betrag bzw. ein bestimmter Prozentsatz-Anteil für eines der besonderen Projekte in Israel gewidmet wird. Ihre Verfügung könnte genau festlegen, was in Ihrem Sinne gemacht werden wird. Sie könnten nachhaltig zum Aufbau Israels beitragen. Hinterlassen Sie Ihre geistigen Fingerabdrücke im Land der Bibel. Gutes in Israel  nach Ihrem Ermessen machen.

Vereine in Deutschland sind vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Eine Spende in Deutschland ist steuerabzugsfähig. Daraus ergeben sich für die Erbschaft bei der Nachlass-Verwaltung entsprechende bedeutende steuerliche Absetz-Möglichkeiten. Diese sind für die Erben des Nachlasses relevant. Man könnte einen Teil aus der Steuerpflicht als eine Spende für Israel bestimmen, und somit diesen Betrag von der Erbschaftssteuer zwecks Absetzung geltend machen.

Gern könnten Sie auf Wunsch mit unserem erfahrenen Gesandten aus Israel, Herrn Ari Lipinski MBA, über Ihre Möglichkeiten diskret sprechen. Er ist zur Diskretion verpflichtet. Als mehrmaliger Repräsentant israelischer Organisationen in Deutschland ist er für seine Vertrauenswürdigkeit bekannt. Das Gespräch ist für Sie selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich. Es ist rein informativ.

Sie erreichen Herrn Ari Lipinski zwecks Terminkoordinierung unter der Tel. Nr.: 0172-7161894

oder per Email unter: lipinskiari@gmail.com.

Wir wünschen Ihnen das gesegnete Alter vom biblischen Mose bis 120 Jahre.

SCHALOM  שלום

XXXXXXXXXXXXXXXX

Fördern Sie die Publikation der neuartigen, deutsch-sprachigen Erklärung                     

besonderer hebräischer Bibel-Begriffe.

Keine Spende ist zu klein.

Buch-Bestellung ist per email möglich. Rechnungen für Förderer erhältlich.

Lipinskiari@gmail.com